Praxis Dr. med. dent. Christian Imling

Auch die Zunge reinigen

Auch die Zunge bei jedem Zähneputzen reinigen

(IME/Frankfurt/Main) Auf der Zunge tummeln sich rund zwei Drittel aller Mikroorganismen, die unsere Mundhöhle bevölkern. Darunter befinden sich auch solche, die Karies hervorrufen und Parodontitis verursachen. Von der Zungenoberfläche können Bakterien auf die Zähne übertragen werden und so zum Zahnbelag beitragen, der möglicherweise zuvor durch die üblichen Mundhygienemaßnahmen entfernt wurde.


Zudem geht in den meisten Fällen schlechter Atmen vom Mundraum aus – am häufigsten von der Zungenoberfläche. Dort bieten sich ideale Lebensbedingungen für Bakterien, die unangenehm riechende Verbindungen produzieren. Als Träger der Geschmacksknospen kommt der Zunge eine wichtige Rolle beim Geschmacksempfinden zu. Beläge können daher die Geschmackswahrnehmung ungünstig beeinflussen und damit die Lebensqualität einschränken.Die Zunge sollte aus diesen Gründen zwei bis dreimal täglich ebenso selbstverständlich gereinigt werden wie Zähne und Zahnfleisch. Zur mechanischen Säuberung der Oberfläche eignen sich handelsübliche spezielle Zungenbürsten, -schaber oder eine Kombination aus beidem. Wie beim Zähneputzen scheint die richtige Instruktion der Anwendung wichtiger zu sein als die Wahl des Hilfsmittels. Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass der Zungenreiniger keine scharfen Kanten aufweist, die die Schleimhaut der Zunge verletzen könnten.Quelle: Informationskreis Mundhygiene und Ernährungsverhalten


 
Schließen
loading

Video wird geladen...